08.10.2022, von M. Richter

Herbstfest beim THW Villingen-Schwenningen

Vorne von links: Bernd Scholl, Gudrun Scholl, Vera Herberholz, Egon Auberle, Herbert Goger, Ursula Goger. Zweite Reihe: Steffen Hoffmann (stv. Landessprecher), Matthias Richter (Ortsbeauftragter)

Nach dem man in den vergangenen Pandemiejahren den traditionellen Neujahrsempfang hat ausfallen lassen müssen, konnte man nun im Herbst einiges nachholen. Mit Helfern, Angehörigen und Gästen, hat der Ortsverband Villingen-Schwenningen ein Herbstfest veranstaltet. Der Rahmen des Festes wurde genutzt um langjährige Helfer für Ihr Mitwirken im THW zu ehren. Mit Egon Auberle, Bernd Scholl und Herbert Goger konnten dieses Mal sogar 3 Helfern zum 50-Jährigen Dienstjubiläum gratuliert werden. 
Eröffnet wurde der Nachmittag durch den Ortsbeauftragten Matthias Richter mit einem Rückblick auf die letzten zweieinhalb Jahre. Auf Grund der Corona-Pandemie waren die Helfer mehrfach im Einsatz und es kamen rund 600 Einsatzstunden zusammen.

Ab Juli 2001 wurden die Helferinnen und Helfer dann zur Hilfe nach dem Starkregen im Ahrtal angefordert. Aufgaben waren das Füllen von Sandsäcken, der Transport von Material, Instandsetzung der Infrastruktur und Beleuchtung sowie Mithilfe beim Aufbau und Betrieb des Bereitstellungsraums für rund 5000 Einsatzkräfte. Die 43 eingesetzten Helferinnen und Helfer leisteten in diesem Rahmen 3750 Stunden.

Auf den Bericht folgten Grußworte von Oberbürgermeister Jürgen Roth und Landrat Sven Hinterseh. Die Bundestagsabgeordnete Frau Derya Türk-Nachbaur hat sich entschuldigen lassen, überraschte dann allerdings mit einer Grussbotschaft per Video.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ebenfalls die Einsatzmedallie für den Einsatz im Ahrtal verliehen.

Die anschließenden Ehrungen übernahm der stv. Landessprecher Steffen Hoffmann. In seinem Grußwort hat er sich bei allen Arbeitgebern für die Freistellung bei Einsätzen und den Partnern der Helferinnen und Helfer für die Unterstützung bedankt.

Ehrungen:

10 Jahre
Monika Fleig
Timo Schikora
Manuel Merz

20 Jahre
Martin Köppinger
Alexander Much
Eric Leipelt

25 Jahre
Michael Bickel
Stefan Boos

50 Jahre
Herbert Goger
Egon Auberle
Bernd Scholl

Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit mehr als 80.000 Freiwilligen, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat wendet sich an den nächstgelegenen Ortsverband, z.B. in Villingen-Schwenningen.


  • Vorne von links: Bernd Scholl, Gudrun Scholl, Vera Herberholz, Egon Auberle, Herbert Goger, Ursula Goger. Zweite Reihe: Steffen Hoffmann (stv. Landessprecher), Matthias Richter (Ortsbeauftragter)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: