05.08.2020, von Matthias Richter

Nachruf

Wir trauern um unseren langjährigen Zugführer und ehemaligen Ortsbeauftragten

 

Roland Hummel

 

der im Alter von 78 Jahren am 27. Juni 2020 nach längerer Krankheit verstarb.

Roland ist am 26. September 1957 in das THW eingetreten und prägte unseren Ortsverband in diesen vielen Jahren entscheidend mit.

Bereits ab 1958 war er als Schirrmeister für Werkzeug, Gerät und Bekleidung zuständig.

Nach seiner Grundausbildung nahm er unter anderem an Lehrgängen für den Schwimmbrückenbau, Fernmelder, Kraftfahrer, Ausbilder für den Bergungsdienst, Ausbilder für Kraftfahrer, Prüfer, Fachberater, ABC-Dienst und Schutzraumbetriebsdienst teil.

Außerdem besuchte er Führungslehrgänge und übernahm Verantwortung ab 1970 als Truppführer, ab 1974 als Gruppenführer und ab 1976 als Zugführer.

Im Jahr 1996 wurde er Ortsbeauftragter unseres Ortsverbands.

Für unseren Neubau, in dem erstmals der Bergungszug aus Villingen und der Instandsetzungszug aus Schwenningen eine gemeinsame Unterkunft hatten, machte er sich stark und war fast täglich vor Ort um nach dem Fortschritt zu schauen und eigene Ideen einzubringen.

Auf Grund seines außergewöhnlichen Engagements wurde er bereits 1965 mit dem Helferabzeichen in Gold und 1972 mit dem Helferabzeichen in Gold mit Kranz ausgezeichnet.

2007 wurde er vom Präsidenten des THW, Albrecht Broemme für 50 Jahre Mitarbeit geehrt.

 

Unser Beileid und Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Angehörigen und Freunden.

Im Namen aller Kameradinnen und Kameraden

Matthias Richter

Ortsbeauftragter

 

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Ortsverband Villingen-Schwenningen




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: