15.07.2017, von Ch.Jordan

Fachberater Einsatz für Gewässerverunreinigung

Heute um 18.40Uhr wurde unser Fachberater zu einer Gewässerverunreinigung nach Niedereschach-Kappel gerufen. Die Anforderung kam vom Landratsamt. In einem Großteil der Ortschaft roch es nach Heizöl und ein vermeintlicher Kanal stand schon im Visier. Da dieser Kanal in die Eschach mündet, wurde über eine Ölsperre nachgedacht. Verschiedene weitere Vorgehensweisen wurden mit dem stv. Kreisbrandmeister und dem Vertreter des Landratsamtes durchgesprochen. In der Zwischenzeit wurden durch einen Feuerwehrmann unter Atemschutz, Wasserproben aus einem Schacht entnommen. Diese zeigten im Schnelltest aber keine Belastung von Heizöl.
Für das THW gab es keine weitere Einsatzaufgabe.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: